VfB Rehau — FC Stammbach 4:2 (2:1)

Schiedsrichter: Trappmann (ATS Kulmbach);
Zuschauer: 80;
Tore:
3. Min, C. Endress 0:1 (Foulelfmeter),
12. Min. Zucker 1:1,
22. Min. Gruber 2:1,
70. Min. Kalathas 3:1,
78. Min. Gvizd 3:2,
84. Min. Kruber 4:2.
Bereits in der 3. Minute ging der Gast
durch Christian Endress per Foulelf—
meter in Führung. Völlig unbeein-
druckt davon spielte der VfB forsch
nach vome und glich durch den
überragenden Zucker aus. Einen
klug in die Gasse gespielten Pass von
Ullmann nahm Gruber auf und mar-
kierte das 2:1. Nach der Pause drück-
ten die Gäste. Ab Mitte der zweiten
Halbzeit befreite sich der VfB aus der
Umklammerung und erzielte durch
Kalathas das 3:1. Stammbach gab
nicht auf: Als M. Endress, der von
Winterling hervorragend in Schach
gehalten wurde, sich einmal durch-
setzte, drückte Gvizd den Ball über
die Linie. Stammbach machte nun
noch mehr auf. Gruber nutzte die
enblößte Abwehr zu einem weiteren
Konter und Kruber schoß ein. N.Z.

VfB Rehau II — FC Stammbach II 1:2 (0:0).
Zuschauer: 20;
Schiedsrichter: Köppel (DJK Ebnath) lag nicht immer richtig;
Tore: 64. Min. Zimmermann 0:1,
72. Min. Hofmann 1:1,
78. Min. Beser 1:2.
In der zweiten Hälfte ging Stammbach mit
einem Konter in Führung, doch glich
Hofmann kurze Zeit später aus.
Stammbach nutzte einen Blackout
der VfB—Abwehr zur erneuten Füh-
rung. ln einer hektischen Schluss-
phase vergab der VfB noch einen
Foulelfmeter. N. Z

Quelle Frankenpost v. 17./18.9.12

geschrieben von cdietz am 22.09.2012